Codices 332-397

Cod. 332

Paderborner Wappenbuch aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts in 8. Maler und Schreiber unbekannt (warscheinlich von Pyrach). 80 fol.: fol. 1ff.: Wappen der europäischen Staaten, fol. 5ff.: Hochstift Hildesheim Mit Klöstern, Stiften, Ritterschaften, Städten, Graf- und Herrschaften, fol. 14ff.: Wappen der Paderborner Bischöfe, fol. 21ff.: Wappen der Domherren 1774, fol. 23ff.: Wappen der Klöster, fol. 26ff.: Wappen der Adligen des Landtags, fol. 32 f: Wappen der Stifte, fol. 34 f: Landtagsstädte, fol. 36ff.: Klöster Falkenhagen und Helmershausen, fol. 41ff.: Die Grafschaft Lippe, fol. 53ff.: Erzbischöfe und Bischöfe Deutschlands, fol. 65: Ausländische Fürschbischöfe, fol. 66-102: vac., fol. 103: Oberschlesiens Fürstenthümer, fol. 104: Niederschlesiens Fürstenthümer, Neuer Beginn: fol. 1-16: Wappen verschiedener Häuser, fol. 11-14: vac. Heller Elefantenhaut-Einband mit Pergamentrücken und -ecken

Cod. 333 1719-1761
Fürstbischöfliche Zunftordnung, Zunftordnung des Fürstbischofs Klemens August für die "Tubachmacher" in der Stadt und Stift, Paderborn vom 28. Febr. 1719. Abschrift der Erlasse vom 17.2.1721 und 17.7.1765 beigefügt. 8 °, 77 S., Nachgedunkelter Schweinsleder-Einband

Cod. 334
Verzeichnis der westfälischen Zöglinge des Collegium Germanicum in Rom. Abschriften von Franz Xaver Schrader (* 1848, + 1911, ging 1880 zu geschichtl. Studien nach Rom, Kpl. am Campo Santo), 3 Hefte in 8 °, 61 Bl., blauer Papp-Einb.

Cod. 335 1608, 1719
Verzeichnis der Mönche und der Geistlichkeit von Marienmünster. Aus dem Nachlaß des Lokalhistorikers Schrader. 8°, 54 Bl., blauer Papp-Einband

Cod. 336
Schrader, Franz Xaver Antorn: Geschichte des Klosters Dalheim: Teil 1: Dalheim als Benedictinessen-Kloster von 1196-1389, Teil 2: Dalheim als Augustinerkloster 1492-1803. Schrader, Pfarrer in Natzungen, beendet die Schrift am 13. Dezember 1889, Halbleinen-Einband (grüner Rücken, dunkelbraune Pappe), 8°, 53 Bl.

Cod. 337 1531
Einkünfte-Verzeichnis von Kloster Böddeken, Inc. fol. 1. In nomine domini Amen. Expl. fol. 22. Wyndesem. Einkünfte topographisch nach dem Alphabet geordnet. Kunstvoll geschrieben und rubriziert. 8°, 24 fol. Schwarzer Kaliko-Einband

Cod. 338
Brügge, F.: Regesten aus bisher zum größten Teil unbekannten westfälischen Urkunden. Pap.-Hs. Halbleder-Einband (rotes Leder, hellbraune Elefantenhaut), 4°, 49 Bl. Regesten von 253 Urkunden, deren Originale sich in der Urkundensammlung des Altertums-Vereins Abt. Paderborn B. Stolte, Archiv III Urkunden, befinden

Cod. 339
Brand, F. J.: Der Dom zu Paderborn in historischer und artistischer Hinsicht dargestellt. Lemgo: Meyer 1827 84 S., 8°. Doppelt durchschossenes Handexemplar des Verfassers. Mit Nachträgen und Berichtigungen zu dieser ersten Auflage

Cod. 340
Schupmann, Xaver: Anmerkungen zu den Beiträgen zur Geschichte der Stadt Geseke. Von H. Kampschulte. Durchschossenes Handexemplar der "Beiträge" mit Nachträgen und Anmerkungen des Samitätsrats Dr. Xaver Schupmann (+ 1905), Geseke. Besonders ausführliche Nachträge schreibt Sch. zur früheren Chronik von Geseke

Cod. 341 1846
Verzeichnis der Holzberechtigten in Husen, Krs. Büren. Aufgestellt vom Förstereiverwalter Leisschner. Mit einer Deduktion der Regierung in Minden über die früheren Holzberechtigungen der Eingesessenen zu Meerhof und Oesdorf in den Forsten des Klosters Dalheim sowie einer ähnlichen Deduktion für die Eingesessenen zu Husen. Gleichzeitige Abschriften, 14 fol. 4°

Cod. 342 30.06.1842
Der evangelische Schulvorstand in Rheda verkauft an den Ackerwirt Franz Niggemeier zu Atteln Grundstücke in Atteln. Kaufkontrakt, ferner Genehmigung der Regierung in Minden und Hypothekenschein. Orig. 14 fol. 4°

Cod. 343 18.3.1828
Gerichtliches Protokoll über die Taxation der Immobilien des Ackerwirts Johann Rebbe zu Atteln. Orig. 14 fol. 4°

Cod. 344 1625
Von Calenbergisches Heberegister für Lichtenau, Haussen (Husen), Holtheim, Dörenhagen, Busch und Atteln (angelegt von Ludwig Heidenreich von Calenberg)
fol. 13: Extract Frucht Einkommens zu Hausen anno (15) 90 und 91
fol. 18: Innahme feldt anno 1611. Wiessen Zinss... (verschiedene westfälische und hessische Ortschaften)
fol. 19: Rechnung über Innahme undt Außgabe zu Wettesingen, Warburgh, Herlinghausen, Wolffhagen .... Anno 1651

Cod. 345 1954/55
Archive in Haus Merlsheim. Inventarverzeichnisse der Haus Merlsheim untergebrachten Archive, erstellt von Maximilian Freiherr von Twickel: a) Verzeichnis der Akten des Bestandes von Haus Merlsheim, b) Verzeichnis der Akten des Bestandes "von Hövel zu Merlsheim", c) Verzeichnis der Akten des Bestandes "von und zur Mühlen, d) Verzeichnis der Akten des Bestandes von "Haus Dudenrodt" bei Unna in Westfalen, e) Verzeichnis der Akten des Bestandes von Haus Portendieck gen. Dieck bei Essen a. d. Ruhr, f) Verzeichnis der Akten des Bestandes von Enkingmühl bei Münster i. W., g) Verzeichnis der Akten des Bestandes von Haus Scheppen an der Ruhr

Cod. 346 1902-1913
Über alte Landkarten: a) Korrespondenz Prof. Dr. Wangemann über die Karte des Johannes Gigas aus Lügde von Fürstentum Paderborn; b) Weitere Sammlungen über Landkarten

Cod. 347
Sammlungen zur Vita und den Werken von Otto Beckmann, Humanist und Dechant von St. Ludgerin in Münster; Freund, später Gegner von Luther, angelegt von cand. theol. Günter Lange in den Jahren 1952-1957

Cod. 348
Oelinghauser Kopiar. Begonnen um 1230, im 15. Jahrh. fortgeführt Einband: Gepresstes Schweinsleder. Auf dem Vorderteil: in der Mitte Wappen des Fürstbischofs Dietrich von Fürstenberg, darüber die Buchstaben O(tilia) V(on) F(ürstenberg) A(bbatissa). Unter dem Wappeön die Jahreszahl: 1604. Rücken des Einbandes erneuert. Perg. am Schluß mit Papier bemischt. 5 Seiten Vorsatz (ungezählt und 355 Seiten neuer Zählung. Ältere Zählung in röm. Ziffern S(I)-XVI als Seitenzählung, Bl. XVII - LXVIII als Blattzählung = S. 1-126 neuer Zählung. Auf S.132 beginnt wieder alte Seitenzählung in röm. Ziffern durchgeführt I bis S. LXXVIII, von S. LXXIX = 230 als Blattzählung oder Seitenzählung durchgeführt bis Blatt CVI = S. 264, von da ab als ältere Seitenzählung S. 107 = 265-355. Ein Blatt S. 168/169 alter, S. 326/327 neuer Zählung fehlt. Vorn und in der Mitte als Vorsatz ein Verzeichnis der durch den Urkunden-Rechtsakt erworbenen Güter und Angabe der Seite der Urkunde (rot), reichend bis zum Ende der röm. Blattzählung. Bis dahin haben die Urkunden eine Inhaltsangabe am Kopf als Rubrum. Geschenk von Rechtsanwalt Otto Sapp aus dem Nachlaß von Dr. med. Caspar Anton Josef Hollenhorst. S. eingeklebtes Blatt.

Cod. 349
Fotokopie aus der Chronik der Pfarrei Neuenbeken über die im August 1899 vorgenommenen Ausgrabungen im Chor mit Zeichnung von Fundamenten einer älteren Kapelle oder Kirche

Cod. 350 1742
Liber sententiarum civilium. De anno 1742. Verhandlungen des Paderborner Hofgerichts in Civilsachen. fol. Einband Schweinsleder, 337 S.

Cod. 351
Kirchen des ehem. Hochstifts Paderborn. Zeichnungen eines Unbekannten aus dem zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts. 14 Bl.: Die Pfarrkirchen in Schwaney, Istrup, Daseburg, Natzungen (1808), Fronhausen, Dom Paderborn, Benediktinerkirche, Busdorf in Paderborn, die Pfarrkirchen in Wewer, Kirchborchen, Holzhausen, Kreis Höxter, Sommersell, Steinheim und Dahl

Cod. 352 1820
Bessen, Georg Josef. Geschichte des Bisthums Paderborn, Bd. 2. Paderborn: Wesener. Durchschossenes Exemplar mit handschriftlichen Ergänzungen des Verfassers. Aus dem Nachlaß des Prälaten Johannes Schäfers, Vizepräsident des Bonifatius-Vereins + 17.7.1941

Cod. 353 18. und 19. Jhd.
Sprancken, Wilhelm: Sammlungen zur Geschichte des Stiftes Heerse und der Klöster Willebadessen und Holthausen. Aufzeichnungen des 18. Jahrhunderts zur Wirtschaft des Klosters Hardehausen. 2°, 94 Bl. Pap.

Cod. 354
Copia der aufgerichteten Verträge zwischen Paderborn und Lippe von wegen Schwalenberg und Oldenburg (1358-1658). Beigebunden Urkundenabschriften über Verkauf der Grafschaft Schwalenberg 1350-1358. Vorgeklebt Erklärung des Grafen Friedrich Christian zur Lippe von 1796 und Bemerkung dazu von P. Vitus Tönnemann.

Cod. 355
Atheneum Dioecesios Paderborn. I. pars conscripta est per nobilem ampliss. et consultissimum virum D. Bernardum Wiedenbrück, illustr. Monasteriensis episcopi iudicem aulae et consiliarium eiusdem et Paderbornnensis episcopi Ferdinandi II. consiliarium, qui a pag. 18 in hac ipsa parte quanquam minus meritis amplissimis dives memoratur. II. pars P. Ioannis Velde, Soc. Jesu sacerdotis, qui anno 1663 acceptis iis, quae de doctis et SS. Westphaliae coeperat colligere I. Grothusius, multum in hac materia laboravit. III. pars clarissimi viri ac dni. Bernardi Rottendorfii, medici celeberrimi apud Monasterium Westphaliae. Fotokopie einer Handschrift der UB Münster, Hs. Nordkirchen Nr. 215.

Cod. 356 9. Mai 1700
Copiarium obligatonum spectantium ad fraternitatem Kalendarum in Summa aede Paderbornensi fundatam conscriptum ex ipsis originalibus a me Ioanne Wilhelmo Viertenhalben Boneficiato Summae aedis Paderbornensis. Anno 1700 d. 9. Mai. Fotokopie einer Handschrift im Kl. der Franz. Nonnen. Vgl. Linnebron, Inventare Krs. Paderborn, S. 83, Nr. 2

Cod. 357 1671
Liber Fraternitatis Kalendarum (summae aedis Paderbornensis) conscriptus anno Millesimo sexcentesimo septuagesimo primo. Im Jahre 1671 ist das Verzeichnis der toten Mitglieder der Bruderschaft, das seit der Mitte des 14. Jahrhunderts geführt worden war, abgeschrieben. Die erste Eintragung ist die des Weihbischofs Hermann (+ um 1335). Mit Bl . 11 Sp. 2 setzen die Neueintragungen nach der Abschrift der alten Totenliste ein. Sie werden laufend wietergeführt bis 1797 (Bl. 21). BeideTeile des Verzeichnisses scheinen nach dem Todesdatum chronologisch geführt zu sein. Bl. 22-35 sind leer und nicht fotokopiert. Die Nomin ... vivorum Bl. 36-40 sind vor der Wahl Friedrich Wilhelms von Westphalen zum Koadjutor in Paderborn (1. März 1773) eingetragen worden bzw. fortgesetzt worden. Fotokopie nach dem Original im Kloster der Französischen Nonnen (Michaelskloster). Vgl. Linneborn, Inventare Krs. Paderborn S. 83, Nr. 1, Original jetzt im Archiv d. GV.

Cod. 358
Dipl. Ing. B. Wielers, Die baugeschichtliche Entwicklung des Domes zu Paderborn unter besonderer Berücksichtigung und Rekonstruktion der bisher unerforschten mittelalterlichen Grundrisse. Dissertation der technischen Hochschule Hannover. Ungedruckte Abschrift nach einem Exemplar, das der Verfasser Prof. Dr. Fuchs schenkte und von W. Tack abgeschrieben worden ist. Die Abschrift befindet sich im Archiv des Domkapitels.

Cod. 359
"Iustus ab Höxar", Elegia varias antiquitates (monasterii Corbeiensis) complectens. Hs. Paullinis. Fotokopie der SS. 499-508 der Hdschr. 1347 der Niedersächs. Landesbibliothek Hannover. Fotokopien von Briefen Paullinis im Staatsarchiv Münster. Vermütlich ist Paullini selbst der Autor der Schrift. Vorher: Iustus ab Höxar, Chronologia Succincta Monasterii Corbeiensis. Fotokopie nach Msc. I, 135 Staatsarchiv Münster

Cod. 360
Carl Adolf Friedrich von Ledebur: Familienchronik (derer von Ledebur). Motto auf dem Titelblatt: Nescire quid antea, quam natus sis, acciderit, id est semper esse puerum. Cicero. Hinter S. 136 fehlt anscheinend ein Blatt. Es folgt nur noch auf den nächsten Blättern eine Stammtafel. Von Frau Wilhelmine Binzenhöfer, Königsberg i. Bayern, für 200,-- DM angekauft Januar 1970.

Cod. 361 1699-1707
Lehnbuch der Freigrafschaft Sudheim (bei Lichtenau), Lehnsherr: Christian Ludwig von Oeynhausen und Miterben (des verstorbenen Georg Friedrich von Oeynhausen) Abschrift Pap. 237 S. (Rest leer) fol. S. 17-160; Designationes et reversalia (Namen der Belehnten und der Lehnsgüter mit Zubehör). Darunter Belehnte außerhalb Lichtenaus: Paderborn, Johann Friedrich Hölscher, Bürgermeister. Münster(?), Johann Pankoke, Hochfürstl. Münsterischer Fähnrich. Paderborn, Wittib Bürgermeister Feuerborn, Maria Elisabeth Löpers. S. 175ff. Verhandlungen über die einzelnen Lehen; dabei Hinweis auf ältere Lehnsurkunden.

Cod. 362 1967
Bernhard Ortmann: Die karolingischen Bauten unter der Abdingenhofkirche zu Paderborn und das Kloster Abdinghof (1016-1031) Mit Erläuterungen und Ergänzungen des Verfassers. Aus dem Nachlaß Fuchs,.siehe auch Cod. 370a

Cod. 363 1689
Paderborner Schatzregister. Fotokopie von: Staatsarchiv Münster Kanzlei VI Nr. 38 c.

Cod. 364 1674
Ferdinand von Fürstenbergs Buchbinderordnung für Paderborn. Fotokopie von: Staatsarchiv Münster Kanzlei VIII Nr. 13

Cod. 365
Johannes Rempe, Geschichte der Familie Rempe aus Thüle. Delbrück i. W. Geschenk des Verfassers 1974. Mech. vervielfältigt, 344 Bl. Fol.

Cod. 366 1799
Druck: Fridericus Matthias Driver, Bibliotheca Monasteriensis sive Notitia desscriptoribus Monasterio-westphalio Monasterii. 178 S., durchschossen. Mit handschriftl. Ergänzungen von Bernard Soekeland u.a. Ergänzungen zu Alexander Hegius, Johannes Klinckhammer, Hermann von dem Busche, Lambertus de Corfei (Corvey), Ortwinus Gratius, Johannes Glandorp, Johannes Murmellius, Hermann Tulich, Malerfamilie zum Ringe

Cod. 367
Neuenheerse. Kalandsbruderschaft. Statuten und Mitgliederverzeichnis bis 1677. Fotokopie. Gebunden. 31 S. Libellus, in quo statista Fraterenitatis Kalendariae Heritiensis sunt descripta cum annexo modo suscipiendi bennedictionem mensae et gratiarum actionem legendi, cui fratrum et sororum nomina... subiunguntur.

Cod. 368 1784
Druck: Handbuch der historisch-geographischen Literatur Westphalens. Von Peter Florens Wedding. Alte Sign. AV 410, angeb.: J. C. Paulus, Geschichte des Möllenbecker Klosters. Das Handbuch war im Besitz von Ignatz Rosenmeyer und ist von ihm um viele bibliographische Nachrichten, insbesondere auch zu Cap. III., Bisthum Paderborn, erweitert worden.

Cod. 369 April 1860
Wilhelm Engelbert Giefers: Beiträge zur frühesten Geschichte der Stadt Volkmarsen und ihrer nächsten Umgebung. Hs mit Datum Paderborn im April 1860. Die Schrift ist von Giefers einem Heinrich Brüning gewidmet. Sie war später im Besitz des aus Volkmarsen stammenden Apothekers Block in Bonn, der sie an den Gerichtsrat Ludwig Constein in Arolsen weitergab. Dem Altertumsverein geschenkt von Johannes Friedrich Jacobs in Voorburg. Im Verzeichnis der Veröffentlichungen von Giefers WZ 39 II Anhang ist die Abhandlung nicht aufgeführt. Eingeklebt ein Brief von Dr. Runte in Olpe von 1937

Cod. 370a
Ortmann, Bernhard: Bericht über die Abdinghofausgrabung Paderborn 1949-1957. Sämtliche Photos und Zeichnungen. 3. Exemplar. Grabungsbericht mschr. Inhaltsverzeichnis eingeklebt.

Cod. 371
Merian, Matthäus. Topographia Palatinatus Rheni. 1645; ders.: Topographia archiepiscopatum Moguntinensis, Trekirensis et coloniensis 1646; ders.: Topographia Westphaliae o. J. Im Deckel: Exlibris d. Kurfürsten Josef Clems von Köln. Viele Kupfer fehlen. Ein Verzeichnis der vorhandenen Kupfer ist eingeklebt. Aus dem Besitz von Gleseker. Alte Bibliotheksnummer 747, neuere AV 599a.

Cod. 372 1939-1945
Kriegs- und Gemeidechronik der Stadt Paderborn von Martin Wagner, Hauptschriftleiter (des Paderborner Anzeiger) Schreibmaschinen-Msc.

Cod. 373 3. Juni 1953
Beschluss des Landgerichts Paderborn über die Eintragung der Grundstücke des Studienfonds Paderborn im Grundbuch Vervielf. SM-Msc.

Cod. 374
Rudolf Hüttemann, Geschichte von Förde. Beendigt am 11. Juli 1930, 50 Bl. 4°

Cod. 375
Jubilate. Handbuch des lat. Choralgesanges beim Hochamt und der Vesper nach dem Manuale ritualis Romani (Wohl das unter diesem Titel 1863 in drei Bänden erschienene Werk gemeint; daraus auch: Contus chorales - Choral-Gesänge für den leichteren Gebrauch bei Prozessionen, während der hl. Messe, bei Vespern und and. Gelegenheiten zusammengestellt ebenfalls Schöningh 1863 - ein Band). Druckmanuskript, möglicherweise nicht zum Druck gekommen. (Mit interessanter Einleitung über den Choralgesang in Hochamt und Vesper - Vgl. dazu die Bestrebungen zur Schaffung des Diözesangesanguches " Sursum Corda". Hinweise darauf in W. Liese, Konrad Martin, Professor und Bischof, 1936, S. 38f. Früher Bibl. AV 1347 Bzw. 2555.

Cod. 376
Haggeney, Heinrich: Altar und Märtyrergrab im christlichen Altertum. Diss. Instituto Pont. di archeologia christiana in Rom.

Cod. 377
Sammelband: 1. Lagerbuch des Bisthums Paderborn; Druck, Teil 2 des Magazins für neue Historie und Geographie, angelegt von Antorn Friedrich Büsching, T. 21. S. 71- 144, Halle 1787. Nach Angaben im Vorwort des Ganzen: Aus Sammlung von Lagerbüchern des westfälischen Kreises von Generallieutenant von Bawr und Fortsetzung schon veröffentlichter Lagerbücher; 2. Auszüge aus: H. Kerssenbrock, Catalogus Episcoporum Paderbornensium. (Abschrift 17 Jhd. aus Druck von 1578). 6 Bl.; 3. Paderbornischer Hof- und Staatskalender. Druck 1793; 4. Provinzial-Adreß-Kalender des Fürstentums Paderborn 1804; 5. Landkarte: L`évêché de Paderborn avec ces environs par le SR F.C. Nagel 1762 Archit. & geomèt de la cathedrale du dit évêché. Frankfurt a. M.: Phil. Heinr. Houtter

Cod. 378
Ahnentafel Anna Marg. Schaefers 1888-197. Paderborn. Stammtafel Engelbert Schäfers, Nordenau (1717-1765) Stammtafel Simon, Niedersorpe (1819- ) Stammtafel Schäfers, Auszug, 1717-1970. Aus: Honselmann, Franz: Sauerl. Familienarchiv. Paderborn 1904-1931

Cod. 379 1406-1413
Abschriften von 17 Pachtbriefen des Pastors Johannes Wedwege zu Böhle b. Hagen. Vgl. Stolte, Urkunden d. AV, S. 221. Nach Restaurierung der Blätter und Einbinden dem Urkundenbestand entnommen.

Cod. 380 1672
Ferdinand von Fürstenberg: Monumenta Paderbornensia. Antwerpen, Elzevir. Vorzüglich erhaltene Ausgabe mit Besitzvermerk des Herzogs Ferdinadn Albert von Braunschweig und Lüneburg, der am 25. April / 5. Mai 1678 bei seinem Besuch in Corvey das Werk vom Fürstbischof erhalten hatte.

Cod. 381
Stichwortverzeichnis zu Stolte, Das Archiv des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn, I. Teil: Codices und Akten. Fotokopie aufgestellt im Lesesaal.

Cod. 382
Erhard Schulte: Die Familien der Gemeinde Fürstenberg, Krs. Paderborn, 445 S., Schreibmaschine (früher AV 4080 a)

Cod. 383
Eduard Arens: Der Streit zwischen der Stadt Geseke und dem Stift (geschr. ca. 1930), 29 + 24 Bl. (aus Nachlaß Linneborn)

Cod. 384 1757-1758
Kortenkamp, Gottfried: Kirchenrechnung des Pastors Johann Anton Kühn in Remblinghausen. Aus den Akten des Archivs des Erzb. Generalvikariates Bd. 133 S. 144-156 erarbeitet. XVIIII u. 23 Bl. fol., Mit 10 Fotos und der Fotokopie einer Grundrißzeichnung der Kirche. 1981

Cod. 385
Kortenkamp, Gottfried: Caspar Sartorius und die Stiftung der "Sartorianischen Vikarie" in Remblinghausen. Bl. 1-9. Bl. 10-12 Fotographie des rechten Seitenaltars der Kirche in Remblinghausen und Fotokopien. Bl. 13-48 Abschrift von Quellen. 1981

Cod. 386 ca. 1956
Cohausz, Alfred: Die alten Warburger Pfarreien und die Stadt. Ein rechtsgeschichtliches Gutachten über die bestehenden vermögensrechtlichen Beziehungen, 55 Bl. Fotokopie d. ZL

Cod. 387
Korte, Philipp, Pfarrer von Salzkotten + 15.6.1803, Geschichte der Stadt Salzkotten, Fotokopie des im Pfarrarchiv Salzkotten befindlichen Originals

Cod. 388 Juli 1907 - Mai 1918
Gästebuch von Hansida Federath, Altenbekener Eisenhütte (Fotokopie),

ohne Nr. 1541-1544
Viertes Register und Chronik des Böddeker Vogtes Göbel Schickenberger aus Köln. Kopie nach dem Original aus Bistumsarchiv Trier, Handschriften Hs (Abtl. 95), Nr. 120. Standort: Cod. 111a

Cod. 389 1789
Directorium sive Ordo horas cononicas recitandi et Missas celebrandi ... pro anno 1789 (Paderborn: Wittneven). Enthält: Aufzeichnungen des Pfarrers Hermann Anton Knipschild aus den Jahren 1788/90 bezüglich eines Hausbaues in Neuenheerse. Fotokopie (Das Original befindet sich im Besitz von Frau Änne Wilken, Düsseldorf)

Cod. 389a 1984
Krawinkel, Werner: Paderborner Impressionen. Sechs handsignierte und nummerierte Zeichnungen. Mit Zertifikat. Nr. 174. Verl.: Dingwerth

Cod. 390
Landkarten des Paderborner Landes (überwiegend Fotografien, teils Fotokopien) vornehmlich aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Aufnahmen von Einzelkarten oder aus Atlanten, z. T. mit erklärenden Texten. 58 Kartenabbildungen. Die Sammlung wurde von Hans Walter Wiechert, Bad Driburg, zusammengestellt.

Cod. 391
Handschrift aus dem Augustiner-Chorfrauen-Stift St. Maria in Badersleben, Krs. Oschersleben (Marienbeck). Auf dem Einband die Jahreszahl 1744.Enthält: 1. S. 1-10: Auszug aus den Statuten des Klosters Marienbeck Kap. 31 (Wahl einer neuen Mater); 2. S. 17-27: Einkleidungsritus; 3. S. 33-41: Profess-Ritus. (Übrige Seiten leer) (früher AV 1985)

Cod. 392
Aufzeichnungen des Pfarres Witting in Dahl (zu ihm vgl. Liese, Nekrologium, S. 585) um 1870. Enthält: Bischofs- und Pfarrerlisten aus den Bistümern Hildesheim, Osnabrück, Minden, Paderborn, Münster, Köln, Urkunden zur Gründung Dörenhagens (Abschrift); Domkapitularische Forsten, Fürstbischöfliche Tafelrente, Domkapitularisches Vermögen.

Cod. 393 1781
(Rechenbuch) Altes und Neues. Das ist Theoretisch-Practische Rechenkunst .aus den alten und neuesten Authoren zusammengetragen durch ... F.B.W.S.O. Handschrift, 626 S. Auf dem letzten Blatt der Besitzvermerk: "Schenck, Pfarrer" / wahrscheinlich identisch mit Schenck, Theodor (1801-1849), tätig in Geseke (Stift) seit 29.7.1840

Cod. 394
Pickel (Ober-Ingenier): Übersichtskarte und Profil der Cöln-Minden-Thüringer-Verbindungsseisenbahn (41,5 x 88 cm)

Cod. 395 1870
Niu lustert mol! Plattdeutsche Erzählungen und Anekdoten im Paderborner Dialekt. Aus dem Leben gegriffen und wiedergeschrieben von einem Sohn der rothen Erde. Nebst einer Zugabe von plattdeutschen Gedichten. Celle: Schulz’sche Buchhandlung. Verf. Richard Knoche (vgl. Liese, Necrologium, S. 318f) Erstausgabe.

Cod. 396
Schniedertüns, Philipp: Die Pfarrei Delbrück und ihre Tochterkirchen. Eine geschichtliche Aufzeichnung der Pfarrei und der Stadt Delbrück. Durch Meinolf Protte im Frühjahr 1977 neu aufgeschrieben (Fotokopie)

Cod. 397 1571-1624
Feldmann, Heinrich Maria Karl: Bürgerbuch der Stadt Paderborn, ergänzt durch Personen-, Berufs- und Ortsregister. 1982 (Fotokopie des Exemplars aus de Stadtarchiv Paderborn)