spacer
header
Startseite
Ihr Verein!
Mitglied werden!
Sammlungen
Bibliographie
Kunststücke
Biographien
WZ online
Jetzt online:
 
Startseite

Ihr Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn e.V.
Ausstellungsbesuch: Luther. 1917 bis heute

Quelle: LWL
Quelle: LWL

Dienstag, 23. Mai  2017

Leitung: Dr. Andreas Neuwöhner

Sie nannten ihn den Philosophen, einen Propheten und das „Licht am dunklen Ort“, aber auch einen „zertrenner und offenbarn ketzer“: Der einstige Augustinermönch Martin Luther (1483–1546) war schon zu Lebzeiten eine Legende. Mit der Reformation setzten seine 95 Thesen im Jahr 1517 einen Prozess in Gang, der die Welt veränderte. Gleichzeitig machten sie ihren Verfasser zu einem der berühmtesten Deutschen, der bis heute die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Zum Auftakt des 500. Reformationsgedenkens widmet sich die Sonderausstellung ab 31. Oktober 2016 der Figur Martin Luther in der jüngeren Geschichte und zeigt, was den Reformator bis heute zu einer Schicksalsfigur der Deutschen macht.

Programminfos:

Es wird kein Bus eingesetzt. Wer eine Mitfahrgelegenheit ab Paderborn benötigt, bitte bei der Anmeldung mitteilen. 

Treffpunkt: 15.15 Uhr Kloster Dalheim, 15.30 Uhr Führung 

Teilnahmegebühr für die Führung: 10 € (Nicht-Mitglieder: 12 €). 

Anmeldungen schriftlich beim Verein, Pontanusstr. 55 (Stadt- und Kreisarchiv), 33095 Paderborn, gegen Abbuchung (nur Vereinsmitglieder) oder Überweisung.

Detaillierte Programminfos sind auch im Rundbrief (S- 7- S. 11) abrufbar.

 
Geschichte entdecken - Unser Programm

Liebe Mitglieder und Freunde des Altertumsvereins

mit dem Frühjahrsrundbrief möchte ich Sie über das vielfältige Programm unseres Vereins informieren und ganz herzlich einladen, an den Vorträgen, Exkursionen und Ausstellungsbesuchen teilzunehmen. Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläums. Mit seinem Thesenanschlag hat Martin Luther 1517 die Reformation ausgelöst, die auch die politischen und kirchlichen Verhältnisse in Westfalen nachhaltig veränderten. Die Nachwirkungen der Reformation stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung mit dem Titel „Luther 1917 bis heute“ im Klostermuseum Dalheim – Ziel einer Exkursion im Mai.

Besonders freue ich mich, dass es dem Verein durch das Engagement von Dr. Norbert Börste gelungen ist, ein Gemälde aus der Versteigerung des Familienbesitzes von Haxthausen auf Thienhausen anzukaufen. Das Porträtgemälde zeigt August Anton von Haxthausen (1739-89) als jungen Mann. Er war später Domherr in Hildesheim. Das qualitätsvolle Bild wird dem hoch geschätzten Maler Anton Josef Stratmann zugeschrieben.


Ich freue mich auf das Sommersemester und setze auf Ihre Beteiligung bei den zahlreichen Veranstaltungen.

Ihr

Dr. Andreas Neuwöhner, Vereinsdirektor

>> Weitere Infos im Rundbrief

 

 
Sommerstudienfahrt nach Augsburg
Einladung zur Sommerstudienfahrt 2017
Leitung: Marianne Moser M.A.
 
Rathaus mit Perlachturm Bildquelle: Stadt Augsburg
Rathaus mit Perlachturm Bildquelle: Stadt Augsburg

Im Reformationsjahr 2017 führt die Sommerstudienfahrt den Paderborner Altertumsverein und den „Förderkreis Historisches Museum im Marstall von Paderborn - Schloß Neuhaus“ nach Augsburg. Die drittgrößte Stadt Bayerns hat eine reiche Geschichte: ehemals römische Provinzhauptstadt, im 10. Jahrhundert Schauplatz der Schlacht auf dem Lechfeld, Standort bedeutender Renaissancebauwerke und zu gleicher Zeit das Zentrum der Goldschmiedekunst Mitteleuropas.

In der Lutherstadt Augsburg wurde im Jahr 1555 mit dem  „Augsburger Religionsfrieden“ schließlich die Gleichstellung der Konfessionen vereinbart.

Vom 23. bis zum 27. August 2017 erkunden wir diese Spuren aber auch jüngere, wie z.B. die von Berthold Brecht und die der Textilindustrie. Im Frühjahrsrundbrief folgt eine detaillierte Reisebeschreibung. Wenn Sie teilnehmen möchten, halten Sie sich den Termin schon einmal frei! 

 
60.000 Euro von NRW-Stiftung

Altertumsverein erhält 60.000 Euro von NRW-Stiftung
für Ausstellung über „Briten in Westfalen“
Image
Sie präsentierten erste Exponate bei der Übergabe der Förderzusage (v.l.): Projektleiterin Dr.Bettina Blum, Eckhard Uhlenberg vom Vorstand der NRW-Stiftung, Vereinsdirektor Dr. Andreas Neuwöhner und Ausstellungsgestalterin Renate Müller-Fromme (Foto: Bernd Hegert / NRW-Stiftung).
Sehr gern hat Dr. Andreas Neuwöhner den Besuch aus Düsseldorf empfangen. In seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied der Nordrhein-Westfalen-Stiftung überreichte am 23. Januar Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg die Zusage für einen Zuschuss in Höhe von 60.000 Euro an den Direktor des Paderborner Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens. Gemeinsam mit Projektleiterin Dr. Bettina Blum und Ausstellungsgestalterin Renate Müller-Fromme stellte Dr. Andreas Neuwöhner die Pläne vor, nach denen mit dem Geld der NRW-Stiftung die Ausstellung zum Thema ''Briten in Westfalen. Begegnungen - Beziehungen - Geschichte 1945-2020'' umgesetzt werden soll. Das Ausstellungsprojekt wird in Kooperation mit der Stadt Paderborn und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe durchgeführt. Ein Ausstellungskatalog rundet das Projekt ab.

Der Verein beleuchtet mit der Ausstellung ein aktuelles Thema, das Teil der nordrhein-westfälischen Landesgeschichte ist und zugleich die Lebenswirklichkeit vieler Westfalen berührt. So soll ein wesentlicher Beitrag zur gemeinsamen Vergangenheit von Briten und Deutschen entstehen, der auch im Kontext mit dem 70. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr steht.

Die NRW-Stiftung fördere die Ausstellung auch wegen der Bedeutung dieser Thematik für den interkulturellen Austausch, betonte Uhlenberg. Der Abzug der britischen Truppen aus NRW und aus Deutschland beende eine langjährige Ära der Nachkriegsgeschichte - so ist die Ausstellung auch Ergebnis einer länderübergreifenden Zusammenarbeit. Die Ausstellung wird am 20. Oktober im Stadtmuseum Paderborn eröffnet.

weiter …
 
Forschungsarbeit über das Paderborner Hofgericht

Dr. Thorsten Süß erhält „Ignaz-Theodor-Liborius-Meyer-Preis“

Gratulation: Dr. Andreas Neuwöhner vom Altertumsverein (l.) und Prof. Dr. Peter Oestmann von der Uni Münster (r.) freuen sich mit Dr. Thorsten Süß über die Auszeichnung.
Gratulation: Dr. Andreas Neuwöhner vom Altertumsverein (l.) und Prof. Dr. Peter Oestmann von der Uni Münster (r.) freuen sich mit Dr. Thorsten Süß über die Auszeichnung.

Paderborn. Gepuderte Perücken auf den Köpfen studierter Adliger, ellenlange Schriftsätze, Schriftlichkeit statt Mündlichkeit, ein juristisches Kauderwelsch mit Bandwurmsätzen zwischen lateinischer und deutscher Fachsprache – so sah vermutlich der Alltag eines territorialen Obergerichtes im 18. Jahrhundert aus. Was auf den ersten Blick wie trockene Materie aussieht, hat den Juristen Dr. Thorsten Süß bei der Auswahl seines Dissertationsthemas nicht abgeschreckt. Er beschäftigte sich akribisch mit der Entwicklung des frühmodernen Prozessrechtes und nahm dazu das Hochstift Paderborn in der Zeit des Fürstbischofs Ferdinand von Bayern (1577-1650) besonders in den Blick. Für seine hervorragende wissenschaftliche Arbeit erhielt er nun vom Altertumsverein Paderborn den Ignaz-Theodor-Liborius-Meyer-Preis. „In seiner Dissertation dokumentiert Thorsten Süß, dass eine funktionierende Höchstgerichtsbarkeit ein wesentlicher Markstein für die Territorien auf ihrem Weg zur Staatswerdung war“, betonte Laudator Prof. Dr. Peter Oestmann (Institut für Rechtsgeschichte der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster)  bei der Verleihung des Meyer-Preises im Schwurgerichtssaal des Landgerichtes in Paderborn.

weiter …
 
Vorstand und Beirat

Vorstand und Beirat

Der Altertumsverein Paderborn wird vom Engagement seiner Mitglieder getragen. Der amtierende Vereinsvorstand und der Beirat wurden auf der Jahreshauptversammlung 2015 in Höxter gewählt. Hier finden Sie alle Mitglieder, die sich ehrenamtlich in Vorstand und Beirat engagieren.

Kurator
Der jeweilige Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

Image

Vorstand
 
Vereinsdirektor:

Dr. Andreas Neuwöhner, Verwaltungsrat im Museumsdienst
Tel.: 05258/991094
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
stellvertretender  Vereinsdirektor:

Prof. Dr. Peter E. Fäßler
Universität Paderborn
Tel: 05251/602433

Geschäftsführer:

Andreas Gaidt, Stadtarchivar
Stadtarchiv
Pontanusstr. 55
33095 Paderborn
Tel.: 05251/88-1943
Fax: 05251/88-2047
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Schatzmeister:

Franz-Josef Krüger, Paderborn, Leiter Controlling der Volksbank Paderborn-Höxter
Tel.: 05251/541900 (abends)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Schriftführerin:

Marianne Witt-Stuhr M.A., Pressereferentin
Tel.: 05258/934396 (abends)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Weitere Vorstandsmitglieder:

Dr. phil. Rainer Decker, Studiendirektor
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
(Schriftleitung Westfälische Zeitschrift)


Marianne Moser, M.A., Archäologin
Tel.: 05251/23986 (abends)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
(Studienfahrten)
 
Beirat
Phillipp Freiherr von Fürstenberg, Büren
Prof. Dr. Frank Göttmann, Universität Paderborn
Michael Gosmann, Leiter des Stadtarchivs Arnsberg
Wilhelm Grabe M. A., Leiter des Kreisarchivs Paderborn
Dr. Detlef Grothmann, Historiker, Paderborn
Kirsten John-Stucke M. A., Leiterin des Kreismuseums Wewelsburg
Dr. Martin Kroker, Leiter des Museums in der Kaiserpfalz Paderborn
Horst-Dieter Krus, Leiter des Kreisarchivs Höxter
Msgr. Andreas Kurte, Erzbischöfl. Generalvikariat Paderborn
Roland Linde, Historiker, Münster
Michael Pavlicic, Leiter des Stadtarchivs Bad Lippspringe
Prof. Dr. Eva Maria Seng, Universität Paderborn
Dr. Sven Spiong, Leiter der Stadtarchäologie Paderborn
Wolfgang Stüken, Journalist, Paderborn
Klaus Zacharias, Studienrat a. D., Paderborn


Kustoden der Vereinssammlungen

Archiv und Bibliothek:

Dr. theol. Hermann-Josef Schmalor (s.u. Vereinsdirektor)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlung:

Dr. phil. Norbert Börste, Historisches Museum im Marstall von Schloß Neuhaus
Marstallstr. 9
33104 Paderborn-Schloß Neuhaus
Tel.: 05251/88-1045
Fax: 05251/ 88-1041
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Münzsammlung:

Arnold Schwede, Landesobervermessungsrat a.D.
Schwaneyer Weg 7
33100 Paderborn
Tel.: 05251/61176
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Archäologische Sammlung:

Marianne Moser M.A., Museum in der Kaiserpfalz
Am Ikenberg
33098 Paderborn
Tel.: 05251/105118
Fax: 05251/281892
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können


Die Kustoden wurden gem. § 2 der Satzung am 20. Mai 2003 durch den Vorstand beauftragt. Soweit sie nicht dem Vorstand angehören, sind sie auch Mitglieder des Beirates.

 

 
spacer
Veranstaltungen
« < Mai 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Homepage zu Favoriten
Seite zu Favoriten
Als Startseite
Text
Larger FontSmaller Font

 
© 2017 Altertumsverein Paderborn e. V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer