spacer
header
Startseite
Ihr Verein!
Mitglied werden!
Sammlungen
Bibliographie
Kunststücke
Biographien
WZ online
Jetzt online:
 
Startseite arrow Veranstaltungen

Veranstaltungen
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suchen Zum ausgwählten Monat wechseln
Tagesfahrt: Weserrenaissance Drucken
Samstag, 28. Oktober 2006, 08:00 - 18:00 Aufrufe : 3968
Samstag, 28. Oktober 2006
Tagesfahrt: Weserrenaissance
Leitung: Prof. Dr. phil. Heinrich Rüthing, Bielefeld
8.00 Uhr Abfahrt Paderborn, Liboriberg, Ecke Liboristraße
8.05 Uhr Abfahrt Paderborn, Hauptbahnhof, Busbahnhof
Stationen in Lemgo, Wendlinghausen, Barntrup, Hameln und Hämelschenburg
Gelegenheit zum Mittagessen in Hameln
ca. 18.00 Uhr Rückkehr nach Paderborn

Auf dieser Tagesfahrt soll versucht werden, einen – soweit möglich – thematisch umfassenden Einblick in die Geschichte einer wichtigen Kunstepoche im nordwestdeutschen Raum, der sog. Weserrenaissance, zu geben. Die Bemühungen sollen also nicht nur um die künstlerischen Aspekte des Themas kreisen, sondern auch die politischen, sozialen demographischen und wirtschaftlichen Hintergründe mit einbeziehen. Die Stationen: (1) Lemgo war bis ins 17. Jahrhundert die politisch, wirtschaftlich und kulturell wichtigste Stadt der Grafschaft Lippe. Lemgo hat zwischen der Mitte des 16. Jahrhunderts und dem Beginn des Dreißigjährigen Krieges sein äußeres Bild so sehr verändert wie kaum eine andere Stadt. Hier braucht man nach Bauten der Weserrenaissance nicht zu suchen , man stößt überall auf sie. (2) Schloss Wendlinghausen, eines der vielen Schlösser der Familie von Münchhausen, kann als ein einfaches Beispiel der damals überall auf dem Land entstehenden Adelshäuser dienen. (3) Schloss Barntrup mit seinen in manchem eigenwilligen Formen der Weserrenaissance. (4) Hameln ist nicht nur vom Atmosphärischen und Kunstgeschichtlichen her ein Genuss; es bietet auch eine gute Möglichkeit, in die Wirtschafts- und Verkehrsgeschichte des 16. Jahrhunderts einzuführen. (5) Die Hämelschenburg, die manchen als der eindrucksvollste Bau der Weserrenaissance gilt, ist mit dem Schlossbau, der Kapelle und dem Wirtschaftshof der Ort, an dem sich abschließend noch einmal zusammenfassend die oben kurz angesprochenen Temen diskutieren lassen. – Zu Beginn der Exkursion werden Bild-, Karten- und Textmaterialien ausgegeben, mit denen während der Fahrt und am jeweiligen Ort gearbeitet werden soll.

Teilnahmegebühr für Fahrt, Führungen und Informationsmaterialien: 20,00 EUR. Verzehrkosten sind selbst zu tragen.

Anmeldungen bis Samstag, 21. Oktober 2006, schriftlich beim Verein, Pontanusstr. 55 (Stadtarchiv), 33095 Paderborn, gegen Abbuchung (nur Vereinsmitglieder) oder bei der Bonifatiusbuchhandlung, Liboristr. 1-3, 33098 Paderborn, gegen Barzahlung.

Zurück

spacer
Veranstaltungen
« < November 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Homepage zu Favoriten
Seite zu Favoriten
Als Startseite
Text
Larger FontSmaller Font

 
© 2017 Altertumsverein Paderborn e. V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer