spacer
header
Startseite
Ihr Verein!
Mitglied werden!
Sammlungen
Bibliographie
Kunststücke
Biographien
WZ online
Jetzt online:
Aktuell 1 Gast online
 
Startseite arrow Veranstaltungen

Veranstaltungen
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suchen Zum ausgwählten Monat wechseln
„Auf Welterbespuren nach Trier und Luxemburg“ Drucken
von Donnerstag, 15. September 2016 -  07:30
bis Sonntag, 18. September 2016 - 20:00
Täglich
Aufrufe : 1801

Sommerstudienfahrt 2016 mit Marianne Moser

Die gemeinsame Reise von Mitgliedern des Vereins für Geschichte und Altertumskunde und des Förderkreises Historisches Museum im Marstall von Paderborn-Schloß Neuhaus führt im Herbst 2016 nach Südwesten. Nicht weniger als vier in die UNESCO-Welterbe-Liste aufgenommene Ziele steuert die Gruppe dabei an.

Trier

Bereits 1986 fanden in Trier Dom, Liebfrauenkirche und römische Baudenkmäler Eingang in die „Weltkulturerbe-Liste“. Vermutlich 16 v. Chr. als „Augusta Treverorum“ gegründet ist sie auch 2016 n. Chr. eine Reise wert, zumal in diesem Jahr bis zum16. Oktober hier die Landesausstellung „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ gezeigt wird.

Luxemburg, Luxembourg, Lëtzebuerg

Das Altstadtviertel und die Festung von Luxemburg Stadt wurden 1994 in die „Weltkulturerbe-Liste“ aufgenommen. Das Großherzogtum Luxemburg ist heute eine konstitutionelle Monarchie im Westen Mitteleuropas. Einer der kleinsten Flächenstaaten der Erde und zweitkleinstes Land der Europäischen Union, beherbergt es dennoch bedeutende Einrichtungen: Sitz des Europäischen Gerichtshofes EuGH, des Europäischen Rechnungshofes EuRH, des Sekretariats des Europäischen Parlamentes, der Europäischen Investitionsbank EIB, der Dienststellen der Europäischen Kommission und der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität EFSF. Luxemburg ist zudem Tagungsort des Rates der EU. In den Jahren 2013 und 2014 war Luxemburg nicht-ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der UN und hatte im März 2014 dessen Vorsitz inne. Aktueller und brisanter geht es kaum, als Schengen einen Besuch abzustatten. Die reiche und wechselvolle Geschichte Luxemburgs wird Thema der verschiedenen Führungen sein.

Echternach

Die Reichsabtei Echternach geht auf ein Kloster zurück, das der angelsächsische Willibrord im Jahr 697/98 gründete. Die Abtei ist weltberühmt für ihre mittelalterliche Buchmalerei. Die Originale werden heute in bedeutenden Museen Europas aufbewahrt.In die UNESCO-Liste des „immateriellen Kulturerbes“ kam Echternach mit der sogenannten „Springprozession“. Hier hüpfen die Teilnehmer jedes Jahr nach Pfingsten mit Musikbegleitung nach einer bestimmten Schrittfolge von der Abtei bis zur Begräbnisstätte Willibrords, um an seine Missionarsreisen zu erinnern und ihn zu ehren.

Clervaux

Zum „Teil der kollektiven Erinnerung der Menschheit“ und damit „Weltdokumentenerbe“ wurde eine fotografische Sammlung im Jahr 2003 erklärt, die im Schloss von Clervaux ihre letzte Heimat gefunden hat. Der ehemalige Direktor der Fotoabteilung des New Yorker Museum of Modern Art, Edward Steichen, hatte 1955 die legendäre Fotoausstellung „The Family of Man“ mit 503 Bildern von 273 Fotografen aus aller Welt zusammengestellt und später seinem Geburtsland geschenkt.

Donnerstag, 15. September 2016

7.30 Uhr: Abfahrt Paderborn Hauptbahnhof

mittags:Kloster Maria Laach, Führung und Mittagessen

früher Nachmittag:Trier Altstadthotel

Nachmittag/Abend: Stadtführung und gemeinsames Abendessen

Freitag, 16. September 2016

9.00 Uhr: Abfahrt Hotel

tagsüber: Rundfahrt durch Luxemburg mit: Echternach, Vianden, Clervaux, Schengen

abends: Weinprobe und Abendessen in Nittel/Mosel

Samstag, 17. September 2016

9.00 Uhr: Abfahrt vom Hotel

vormittags: Stadtführung und Freizeit in Luxemburg Stadt

nachmittags: Freizeit in Trier oder wahlweise Besuch der Ausstellung „Nero“ im Landesmuseum

abends: Möglichkeit zum Besuch der heiligen Messe

Sonntag, 18. September 2016

9.00 Uhr: Abfahrt Hotel

vormittags: Aussichtspunkt Cloef / Saarschleife;

Museumsführung u. Outlet von Villeroy und Boch

Mittagessen im Museumscafé

13.00 Uhr: Abfahrt

ca. 20.00 Uhr: Ankunft Paderborn

Im Fahrpreis enthalten sind Übernachtungskosten, Busfahrt, Weinprobe, Eintritt- und Führungskosten sowie die damit verbundenen Trinkgelder.Im Fahrpreis nicht enthalten sind Verpflegungskosten und die fakultativ zu besuchende Landesausstellung in Trier. Änderungen im Ablauf bleiben vorbehalten.

Nichtmitglieder der beiden Vereine sind willkommen, sofern noch Plätze frei sind.

Übernachtung im Einzelzimmer: 500,00 € bis 30 Personen, 465 € bis 40 Personen.

Übernachtung im Doppelzimmer (Preis pro Person): 415 € bis 30 Personen, 380 € bis 40 Personen.

Anmeldungen nur schriftlich mit dem Anmeldeformular auf den letzten Seiten beim Altertumsverein, Pontanusstr. 55 (Stadtarchiv), 33095 Paderborn, bis Freitag, 10. Juni 2016.

Wir weisen darauf hin, dass die Anmeldungen in jedem Fall verbindlich sind, und empfehlen sicherheitshalber eine private Reiserücktrittversicherung.

Zurück

spacer
Veranstaltungen
« < November 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Homepage zu Favoriten
Seite zu Favoriten
Als Startseite
Text
Larger FontSmaller Font

 
© 2017 Altertumsverein Paderborn e. V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer