spacer
header
Startseite
Ihr Verein!
Mitglied werden!
Sammlungen
Bibliographie
Kunststücke
Biographien
WZ online
Jetzt online:
 
Startseite arrow Veranstaltungen

Veranstaltungen
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suchen Zum ausgwählten Monat wechseln
Einhard und Karl der Große. Zur Aussageabsicht der ersten Karlsvita Drucken
Mittwoch, 2. Juli 2014 Aufrufe : 1338

Zur Aussageabsicht der ersten Karlsbiographie.

Image

Im Karlsjahr wird auf Einladung des Historischen Instituts und des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens Prof. Dr. Steffen Patzold (Eberhard-Karls Universität Tübingen) am Mittwoch, dem 2. Juli 2014, um 20.00 Uhr in der Theologischen Fakultät Paderborn, Kamp 6, Hörsaal 2, folgenden Vortrag halten: "Einhards Karl der Große: Zur Aussageabsicht der ersten Karlbiographie."

Dass Karl der Große über die Jahrhunderte hinweg als vorbildlicher Herrscher verehrt oder  gefeiert wurde, hat er nicht zuletzt Einhard, einem seiner engsten Berater, zu verdanken, der ihm eine schon im Mittelalter viel gelesene Lebensbeschreibung widmete. Für einen mittelalterlichen Geschichtsschreiber ganz ungewöhnlich, sucht Einhard darin nicht nur die siegreichen Kriege und frommen Taten, sondern auch die Persönlichkeit Karls darzustellen. Damit aber besaß Karl in der Überlieferung etwas, was andere mittelalterliche Herrscher nicht aufweisen konnten: eine bestimmte Persönlichkeit. Das verstärkte von Anfang die Neigung, in ihm etwas Besonderes zu sehen. Was aber Einhard mit seiner ungewöhnlichen Karlsbiographie beabsichtigte, ist bis heute eine vieldiskutierte Frage, deren Beantwortung letztlich für die Einschätzung Karls des Großen grundlegend ist.

Mit ihr wird sich der Historiker Steffen Patzold in seinem Vortrag über Einhards Karl befassen und dabei nicht nur auf die Darstellung Karls in der Vita, sondern ebenso auf Einhards Werdegang, sein Verhältnis zu Karl und Ludwig und sein bewegtes Leben am karolingischen Hof eingehen. Seit 2007 Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen, ist Steffen Patzold für dieses Thema mehr als ausgewiesen. Soeben hat er eine Biographie Einhards unter dem Titel ‚Ich und Karl der Große’ vorgelegt. Doch schon seit seiner umfangreichen Studie zum Wandel des Bischofsbildes im 9. Jahrhundert gilt er als einer der besten Kenner der Karolingerzeit und besonders der Krisen und Konflikte in der Zeit Ludwigs des Frommen, der Zeit, in der Einhard die Vita Karls schrieb. In mehreren Arbeiten hat sich Steffen Patzold zudem ausgiebig mit den Eigenarten der mittelalterlichen Geschichtsschreibung auseinandergesetzt. So bringt er alles mit, um zu klären, wieviel Einhard in dem Bild von Karl dem Großen steckt, was gerade im 1200. Todesjahr des Kaisers eine besonderen Reiz hat.

 

Zurück

spacer
Veranstaltungen
« < November 2017 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Homepage zu Favoriten
Seite zu Favoriten
Als Startseite
Text
Larger FontSmaller Font

 
© 2017 Altertumsverein Paderborn e. V.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer